Bestattungsformen: Erdbestattung

Eine der ältesten und traditionsreichsten Formen der Bestattung: die Erdbestattung. Der Verstorbene wird in einem Sarg entweder in einer Reihen- oder in einer Wahlgrabstätte beigesetzt.

  • Reihengrabstätte: Zuteilung des Grabes, ausschließlich Beisetzung des Verstorbenen, keine Verlängerung der Ruhefrist. Zu den Reihengrabstätten zählen in aller Regel auch die sogenannten amerikanischen Gräber (von einigen Städten abgesehen)
  • Wahlgrabstätte: Einzel- oder Doppelgrabstelle, individuelle Auswahl, Möglichkeit mehrerer Beisetzungen, Verlängerung der Ruhefrist möglich ( auch hier gibt es in einigen Städten mittlerweile sog. amerikanische Wahlgräber)

 

In der Regel wird der Verstorbene an seinem Wohnsitz beerdigt. Abweichende Bestattungsorte vom Wohnsitz des Verstorbenen sind in Ausnahmefällen kein Problem, bedürfen aber einer speziellen Vorgehensweise. Um die Einholung einer Bestattungsgenehmigung kümmern wir uns selbstverständlich gerne für Sie.

 

Angehörige und Hinterbliebene können, wann immer sie das Bedürfnis haben, diesen Ort der Trauer aufsuchen, ihn gestalten und dem Verstorbenen dort nah sein.